Herzlich willkommen!

März 18, 2019 Aus Von thomasburmeister

Mein Name ist Thomas Burmeister und ich wurde in die Welt des Kalten Krieges hinein geboren. Geboren im Jahr 1965 habe ich in Helmstedt wohnend die deutsch-deutsche Grenze tagtäglich mit eigenen Augen sehen müssen. Ich habe den RAF-Terror als Jugendlicher erlebt, und wer in das Europäische Ausland reisen wollte musste Geld tauschen und sich regelmäßig Grenzkontrollen unterziehen.

Urplötzlich – im Jahr 1989 – sollte alles anders werden. „Glasnost“ und „Perestroika“ waren die Schlagworte und quasi über Nacht fielen die Grenzen. Rund 20 Jahre dauerte dieser „Rausch“ an und ich konnte mir überhaupt nicht vorstellen, jemals wieder in einer protektionistischen Gesellschaft zu leben. In einer Gesellschaft, in welcher rechtsradikale Parteien zweistellige Ergebnisse einfahren würden und die Briten den Austritt aus der Europäischen Union erklären würden.

Im Jahr 2014 beschloss ich, mich nach vielen Jahren wieder politisch zu engagieren – letztendlich, um damit meinen Beitrag gegen Fremdenfeindlichkeit, Kleinstaatlichkeit und Rechtsradikalismus zu leisten. Als Mitglied eines politischen Startups musste ich jedoch leider feststellen, dass in der klassischen Parteienlandschaft kein Platz ist für Idealisten. Doch ich bin optimistisch, denn neue Möglichkeiten und neue Kommunikationswege ermöglichen neue Organisationsformen.

Ich stehe für ein Europa der offenen Grenzen und wünsche mir ein starkes EU-Parlament. Und wenn wir gemeinsam die Vereinigten Staaten von Europa geschaffen (und damit die Grenzen in unseren Köpfen überwunden) haben, dann sind wir auf dem richtigen Weg!